Gute Regenkleidung schützt!

In die­sem Jahr hat uns die Son­ne sehr ver­wöhnt, es war ein lan­ger und sehr tro­cke­ner Som­mer. Aus die­sem Grund bin ich auch beim Rad­fah­ren lan­ge tro­cken geblie­ben. Vor rund 14 Tagen habe ich mir einen Regen­an­zug gekauft, um auch bei schlech­tem Wet­ter und Regen mit dem Fahr­rad fah­ren zu kön­nen.

Zunächst hat­te ich mich bei einem Arbeits­kol­le­gen nach sei­ner Regen­be­klei­dung erkun­digt, da er auch schon lan­ge mit dem Rad zur Arbeit fährt. Dadurch hat­te ich ers­te Infor­ma­tio­nen. Zur fach­ge­rech­ten Bera­tung bin ich zur Rose Bike­town in Bocholt gefah­ren.

Die freund­li­che Mit­ar­bei­te­rin hat mir schnell die Regen­klei­dung von Vau­de vor­ge­stellt und emp­foh­len. Im wei­te­ren Gespräch und nach einer ent­spre­chen­den Anpro­be habe ich mich für fol­gen­de Klei­dungs­stü­cke ent­schie­den:

Ein paar mal bin ich mor­gens und/oder abends jetzt schon mit der Regen­klei­dung im Regen gefah­ren und kann einen ers­ten Zwi­schen­be­richt abge­ben.

Im tro­cke­nen berei­te ich mich in kür­zes­ter Zeit für die Fahrt durch den Regen vor. Die Hose kann ich unten seit­lich öff­nen und so auch über Schu­he anzie­hen. Bei­de Gama­schen haben an der Ver­se einen lan­gen Klett­ver­schluss, dadurch kön­nen die­se ein­fach von vor­ne über die Schu­he gezo­gen und hin­ten wie­der ver­schlos­sen wer­den. Durch die Kom­bi­na­ti­on aus Regen­ho­se und Gama­schen sind die Bei­ne und Füße kom­plett vor Regen und Spritz­was­ser geschützt. Zum Abschluss noch die Regen­ja­cke über­zie­hen, fer­tig ist der per­fek­te Regen­schutz. Vor­teil­haft ist der hohe Kra­gen und die gro­ße Kapu­ze, die auch über einen Helm gezo­gen wer­den kann.

Bei der ers­ten Fahrt war ich über­rascht, denn unter der Klei­dung bin ich abso­lut tro­cken geblie­ben. Kein Regen­trop­fen ist durch­ge­drun­gen und ich habe unter der Regen­klei­dung auch nicht geschwitzt. Auch bei den fol­gen­den Fahr­ten durch Regen und Schau­er änder­te sich mei­ne Zufrie­den­heit über­haupt nicht, den alles ist was­ser­dicht.

Die Regen­ja­cke tra­ge ich aktu­ell täg­lich bei jeder Fahrt, die Regen­ho­se und die Gama­schen habe ich in der Fahr­rad­ta­sche. Auch bei star­kem Frost sind die Jacke, in Kom­bi­na­ti­on mit einer Fleece­ja­cke, die Regen­ho­se und die Gama­schen opti­mal und schüt­zen gut vor der Käl­te. Hin­zu kommt dann natür­lich noch eine Müt­ze und Hand­schu­he. Unter der Kapu­ze der Jacke kann auch ein Helm getra­gen wer­den!

Die Regen­klei­dung kann ich nur emp­feh­len!

Lesen Sie auch mei­nen Arti­kel zur siche­ren Fahr­rad­be­leuch­tung!

Foto: angie­con­scious pixelio.de