Erste e-bike Reparatur nach 5.100 km

Mein Cube e-bike ist aktu­ell rund 1 Jahr und 3 Mona­te alt, jetzt stand die ers­te Repa­ra­tur an. Was war gesche­hen? In den letz­ten Tagen war es sehr win­dig. Bei der Fahrt mit natür­li­chem Rück­wind lief das e-bike ein­wand­frei, oft­mals fuhr ich zügig und ober­halb der elek­tri­schen Unter­stüt­zung — also schnel­ler als 25 km/h.

Bei den Fahr­ten mit Gegen­wind und elek­tri­scher Unter­stüt­zung kam es immer öfter vor, das die Gang­schal­tung ein Eigen­le­ben ent­wi­ckel­te. Plötz­lich sprang die Gang­schal­tung auf einen klei­ne­ren Gang. Durch einen Gang­wech­sel an der Schal­tung und anschlie­ßen­dem Ein­le­gen des höhe­ren Gang war alles wie­der in Ord­nung. Der Feh­ler stell­te sich anfangs alle 2 bis 3 km ein, die Inter­val­le wur­den immer kür­zer. Auf dem Weg zur Arbeit nerv­te mich die­ses Eigen­le­ben doch sehr und ich brach­te mei­nen “Draht­esel” direkt zur Werk­statt zu Rose-city.de.

In der Werkstatt

Ein Mit­ar­bei­ter in der Werk­statt hat­te sofort Zeit für mein Anlie­gen. Er prüf­te den Tacho­stand und hat­te sofort einen ers­ten Ver­dacht: Ket­te und Zahn­rä­der sind ver­schlis­sen. Er prüf­te mit einem Mess­ge­rät die Ket­te und bestä­tig­te dann sei­nen Ver­dacht. Es soll­te ein Aus­tausch der Ket­te und aller Zahn­rä­der erfol­gen. Zum Glück konn­ten die Arbei­ten bis zu mei­nem Fei­er­abend erle­digt wer­den. Da ich eigent­lich nur die vier größ­ten Gän­ge der Ket­ten­schal­tung nut­ze, frag­te ich gleich nach ob eine Ver­än­de­rung mög­lich wäre. Es soll­te nun eine Shi­ma­no XT Kas­set­te mit 11 — 32 Zäh­nen ein­ge­setzt wer­den.

Also ging ich nach der Arbeit zu Fuß zur Werk­statt und konn­te mein e-bike nach der erfolg­rei­chen Repa­ra­tur wie­der in Emp­fang neh­men. Die Kos­ten für neue Zahn­rä­der und Ket­te belie­fen sich inklu­si­ve Mon­ta­ge auf rund 156,- Euro. Schnell bezahlt und schon ging es auf den Heim­weg.

Die täg­li­che Distanz konn­te ich nun ohne unge­woll­te Gang­wech­sel absol­vie­ren. Die neue Kas­set­te stellt mir mehr ver­nünf­tig nutz­ba­re Gän­ge zur Ver­fü­gung, die Abstim­mung ist für unse­re fla­che Regi­on deut­lich bes­ser. Die Ver­än­de­rung der Kas­set­te auf 11 — 32 kann ich emp­feh­len.

Wei­ter Ben­zin­kos­ten gespart

Mei­ne Ein­spa­run­gen für Ben­zin­kos­ten sind nun auf rund 500 Euro gestie­gen. Dies ist jedoch nicht die ein­zi­ge Erspar­nis. Wäre ich mit dem Auto gefah­ren, wür­den für die­ses auch höhe­re Fix­kos­ten für War­tung, Unter­halt und Ver­si­che­rung anfal­len.

Lesen Sie auch mei­nen Bericht zur gründ­li­chen e-bike Rei­ni­gung!

Foto: Samu­el G. pixelio.de